www.himmelundhaydn.at: Archiv / 2007

Archiv 2007

Himmel und Haydn

Im Jahr 2009 wird weltweit der Wiederkehr des 200. Todestages von Joseph Haydn gedacht. Am 31. Mai 1809 starb Joseph Haydn in Wien. Elf Jahre später, 1820, wurden seine Gebeine nach Eisenstadt in die Kirche auf dem Oberberg Überführt. 1954 schließlich wurde auch das Haydn-Cranium zu den sterblichen Überresten im Haydn-Mausoleum beigesetzt.

Aus diesem historischen Erbe heraus entsteht der Pfarre Eisenstadt Oberberg auch eine besondere Verantwortung, die sie zukünftig noch mehr wahrnehmen will. Dazu gehören die bauliche Renovierung und Adaptierung des Mausoleums ebenso wie theologische Symposien und musikalisch-künstlerische Veranstaltungen.

Die Pfarre Eisenstadt Oberberg startet am 31. Mai 2007 die Veranstaltungsreihe
HIMMEL und HAYDN. Mit regelmäßigen Veranstaltungen soll das musikalische Schaffen Joseph Haydns in Bezug zu Glaube und Religion gesetzt und damit ein Bogen ins Heute geschlagen werden. Wir möchten Sie herzlichst zu den vielfältigen Veranstaltungen in der Haydnkirche einladen!

Martin Korpitsch
Propstpfarrer

Tod und Schöpfung

Die Aufführung des Quartetts mit den "7 Worten" am Karfreitag hat in der Bergkirche Tradition. Eine neue Tradition soll begründet werden, und zwar am Todestag von Joseph Haydn, jährlich am 31. Mai, mit einem der populärsten Werke Haydns, aber in einem übertragenen Klang.

31. Mai 2007
Fünf Streichinstrumente bringen die wesentlichen Teile des Oratoriums "Die Schöpfung" zur Aufführung, fokussieren das Meisterwerk auf das melodisch-harmonische Fundament, und öffnen dadurch neue Sichtweisen und Welten, die in der meisterlich vertrauten Fülle vielleicht schon zu gewohnt geworden sind. Hinzu kommen Texte, die in unmittelbaren Bezug zur Genesis stehen, aber ebenfalls transformiert / übertragen sind.

Der aus Österreich stammende und in Amazonien tätige Bischof Dom Erwin Kräutler verfasst einen heutigen Text: eine "Genesis" der Menschen am Amazonas. Diese Menschen stehen aber stellvertretend für die Menschheit, und gleichzeitig für den Anfang, für Adam und Eva.

In welche Richtung geht der Weg ins Morgen?

Die Textreflexionen von Bischof Kräutler werden innerhalb der Musik zwischen den einzelnen Schöpfungstagen per Video eingespielt. Die Aufnahmen wurden während der Teilnahme von Bischof Krätler an der 5. Lateinamerikanischen Bischofskonferenz in Aparecida (Brasilien) aufgezeichnet.

31. Mai 2008
Aus jedem Kontinent der Welt ein Schöpfungsmythos ausgewählt und in der jeweiligen Landessprache vorgetragen. Dies soll auch die weltumspannende Dimension der Musik Joseph Haydns reflektieren.

Mai 2009
Der Urtext der Genesis ist Ausgangspunkt einer Interpretation eines Tanzensembles. Dieser Programmpunkt wird in Kooperation mit dem Festival "Impulstanz" stattfinden. Nach der Aufführung in Eisenstadt soll das Stück im Rahmen des Festivals gezeigt werden, sowie an weiteren Tanzfestivalorten (Brüssel, Paris, Venedig).
Als Einstimmung zu "Tod und Schöpfung" wird in jedem Jahr ein von der Pfarre Oberberg in Auftrag gegebenes kurzes Streichquintett stehen, eine Introduktion. Damit soll ein aktueller musikalischer Bezug zur Gegenwart hergestellt werden.
Der genaue Termin der Aufführung im Jahr 2009 ist mit dem weiteren Programm zu koordinieren, das für diesen Tag in Eisenstadt zu erwarten ist.

Die "Schöpfung" steht – in übertragenem Klang – auch in direktem Bezug zur Pfarre Eisenstadt-Oberberg: erklang doch die "Schöpfungsmesse" erstmals am
13. September 1801 in dieser Kirche.

Ausführende:
Ensemble Prisma (auf Originalinstrumenten; Leitung: Thomas Fheodoroff)
Koehne-Quartett (Leitung: Joanna Lewis)
Il Virtuosi della Fenice (Leitung: Roberto Giaccallo)

14 x L.D.

Haydn-Messen in der Haydnkirche

Der Chor der Bergkirche versteht sich in der Tradition der kontinuierlichen Messgestaltung mit dem Repertoire der Werke von Joseph Haydn. Bis zum Jahr 2009 werden die Messen Joseph Haydns im Rahmen von Gottesdiensten aufgeführt werden. Die Programmgestaltung für das Jahr 2009 wird gemeinsam mit den anderen Kirchen und geistlichen Stätten in Eisenstadt gemacht.

* Missa brevis (Hob.XXII:1)
* Fragment "Sunt bona mixta malis" (Hob.XXII:2)
* Missa Rorate coeli desuper (Hob.XXII:3)
* Missa in honorem Beatissimae Virginis Mariae (Hob.XXII:4)
* Missa Cellensis in honorem Beatissimae Virginis Mariae (Hob.XXII:5)
* Missa Sancti Nicolai (Hob.XXII:6)
* Missa brevis Sancti Johannis de Deo (Hob.XXII:7)
* Missa Cellensis (Hob.XXII:8)
* Missa in tempore belli (Hob.XXII:9)
* Missa Sancti Bernardi de Offida (Hob.XXII:10)
* Missa in Angustijs (Hob.XXII:11)
* Theresienmesse (Hob.XXII:12)
* Schöpfungsmesse (Hob.XXII:13)
* Harmoniemesse (Hob.XXII:14)

Joseph Hadyn pflegte viele seiner Kompositionen mit dem Kürzel "L.D. – Laus Deo" zu beenden (zum Lobe Gottes). 

14 Messen – 14 x LAUS DEO

pro defuncto

Bei der ersten Trauerfeier für Joseph Haydn am 2. Juni 1809 bildete das "Requiem in c-moll"des jüngeren Bruders Michael Haydn (+1806) das musikalische Zentrum.
Im Rahmen von HIMMEL und HAYDN wird dieses Requiem am 1. Juni 2008 im Rahmen eines Konzertes in der Kirche aufgeführt: die Bergkirche als Ort der letzten Ruhestätte Haydns, eben - die Haydnkirche!

Neben dem "Requiem" stehen weitere thematisch passende Stücke aus dem historischen Umfeld Joseph Haydns auf dem Programm.

Ausführende:
Ensemble Prisma (auf Originalinstrumenten)
Wiener Kammerchor

Sonntag, 1. Juni 2008

Requiem für H

für gemischten Chor acapella
Dem Andenken von Joseph Haydn gewidmet

Im Œuvre von Joseph Haydn scheint keine "Missa di Requiem" auf. Zur 200. Wiederkehr des Todestages von Joseph Haydn vergibt die Pfarre Eisenstadt Oberberg einen Kompositionsauftrag an einen internationalen zeitgenössischen Komponisten / eine zeitgenössische Komponistin für ein Requiem, in memoriam Joseph Haydn.

Ausführende:
Arnold Schönberg Chor (Gesamtleitung: Erwin Ortner)

31. Mai 2009
Uraufführung

iHaydn

Messe mit Orgelsolo für gemischten Chor, Soli, Streicher, Bläser, Orgel und Elektronik

Gemäß dem Gesamtmotto des Haydnjahres 2009 "Meine Sprache verstehet man durch die ganze Welt!" soll ein neues Werk in der Sprache der Jugend mit den Stimmen der Jugend komponiert werden.

Das Motto dieser Messe "iHaydn" ist ein Wortspiel, das heutige Tendenzen in der Jugendkultur (Stichwort "iPod") reflektiert.

Ausführende:
Chor: gemischter Jugendchor Eisenstadt Orchestern: Jugendliche aus dem Burgenland, der Slowakei, Deutschland und Japan.

Durch die Interpretation von Jugendlichen soll eine charismatische Frische zum Ausdruck gebracht werden. Eine Frische, die sich auch im geistlichen Werk Joseph Haydns widerspiegelt.

20. September 2009
Uraufführung

Presse 2007

für MedienmitarbeiterInnen

2007-02-01 Pressegespräch

HIMMEL und HAYDN 
– Start der Veranstaltungsreihe in Eisenstadt Oberberg
– Pfarre Eisenstadt Oberberg startet am 31. 5. 2007 eine Veranstaltungsreihe – der Bogen spannt sich bis zum Jahr 2009, der Wiederkehr des 200. Todestages von Joseph Haydn.

Die Programmschwerpunkte wurden beim heutigen Pressegespräch präsentiert.

Leitet Herunterladen der Datei einPressemappe (.pdf)

Leitet Herunterladen der Datei einMedieninformation (.doc) der Diözese Eisenstadt

 

Haydnmausoleum

Haydnkirche

Leitet Herunterladen der Datei eindownload

Leitet Herunterladen der Datei eindownload

Medienecho

ORF Burgenland, 01.02.2007
ZUM HAYDN JAHR 2009
"Himmel und Haydn" in der Pfarre Oberberg
Die Pfarre Eisenstadt Oberberg, wo die sterblichen Überreste des Komponisten Joseph Haydn beigesetzt sind, wird sich am Programm des Jubiläumsjahres 2009 beteiligen. Die Reihe "Himmel und Haydn" startet am 31. Mai.
Öffnet externen Link im aktuellen FensterBericht

APA, 01.02.2007
Musik/Veranstaltung/Burgenland/Kirchen Projekt
"Himmel und Haydn" startet im Mai in Eisenstadt
Utl.: Haydns Schaffen soll dabei in Bezug zu Glaube und Religion gesetzt werden =
Öffnet externen Link im aktuellen FensterMeldung

Unterstützer 2007

HIMMEL und HAYDN dankt für die Unterstützung

Öffnet externen Link in neuem FensterWiener Städtische

Öffnet externen Link in neuem FensterRaiffeisen

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Öffnet externen Link in neuem FensterEisenstadt

Öffnet externen Link in neuem FensterLogo Burgenland

logo Haydn 2009